Was wir Ihnen bieten

Stabverleimte Bambus-Terrassendielen

Unser stabverleimter Bambus- Terrassenklassiker. Seit über 12 Jahren erprobt. Eine Seite glatt und eine Seite fein geriffelt in natürlicher Bambus-Optik. Beidseitig genutet zur einfachen Verlegung mit unseren Systemclips.

  • In den Längen 3,00 m, 3,66 m, 4,27 m und 4,88 m erhältlich.
  • Dauerhaftigkeitsklasse 1 gemäß EN 350/EN 113
  • Formstabil und belastbar
  • 10 Jahre Herstellergewährleistung auf die Verleimung.

Bitte beachten sie unsere Pflegehinweise!

Faserverpresste Bambus-Terrassendielen

Faserverpresste Bambus- Terrassendielen in edlem Tropenholz-Look.

  • In den Maßen 20 x 137 x 1850 mm glatt/grob geriffelt alternativ 20 x 178 x 1850 mm fein geriffelt/glatt
  • Seitlich genutet. Endlosverlegung durch Nut/Feder an den Stirnseiten
  • 25 Jahre Herstellergarantie
  • Feuerwiderstandsklasse B1

Bitte beachten sie unsere Pflegehinweise!

Bambusfenster

Die ökologische Bambusalternative zu Holz

  • IFT- Rosenheim geprüft
  • Individuelle Herstellung nach Kundenwunsch

Nullachtfuffzehn kann jeder. Unsere Kunden schätzen das langlebig Besondere.

(Demnächst) Bambusfassade

Wer Natur an seinem Haus will, wird unsere stabverleimten Bambus-Fassadenprofile schätzen und lieben.

Ein Kunde in Osterholz – Scharmbeck wurde unter anderem wegen seiner Bambusfassade mit der „Grünen Hausnummer “ von der Klimaschutz – und Energieagentur Niedersachsen ausgezeichnet!

WENNS UM BAMBUS GEHT

Warum KUL-Bamboo?

GANZ EINFACH

In drei Schritten zum persönlichen Angebot!

Informieren sie sich unverbindlich

Sie schauen sich in aller Ruhe unsere Produkte auf unseren Websites an und werfen einen Blick auf unsere Verlegehinweise. Dann senden Sie uns Ihre Vorstellungen und Maße Ihres geplanten Projektes. Eine einfache Skizze und ggf. ein Foto der Fläche können nie schaden. Bitte denken sie immer an Ihre Postleitzahl, damit wir etwaige Transportkosten im Angebot exakt auflisten können.

Sie haben besondere Fragen? Keine Scheu! Rufen Sie uns an und wir werden alles bestmöglich besprechen.

Muster gewünscht? Bitte in Ihrer Anfrage erwähnen und die Post geht ab.

Anfrage absenden

Senden Sie uns Ihre Anfrage per E-Mail an service@kul-bamboo.com

Angebot erhalten

Sie erhalten Ihr persönliches und individuelles Angebot in der Regel innerhalb von 4 Werktagen.

 

Was unsere Kunden sagen

  • Familie Terborg
    Vielen Dank für Ihr schnelles Angebot. Unsere ursprüngliche Kalkulation lag zwar darunter , aber das nette Gespräch mit Herrn Sonneborn am letzten Freitag und die Qualität Ihrer Produkte haben uns überzeugt. Wir sind bei Ihnen richtig.?
    Familie Terborg
  • Herbert J.
    Bereits im Jahre 2011 habe ich mich entschlossen, ein völlig verwittertes Dreiecksfenster aus Kiefernholz an einer durch Witterungseinflüsse stark belasteten Westfassade mit einem Fenster aus Bambus zu ersetzen. Ich kannte dieses Material aus einem Prüfauftrag an mein Materialforschungsinstitut. Die Idee dahinter kam aus der Tatsache, dass Bambus kein Holz ist, sondern im botanischen Sinne ein Gras. Typische Holzschädlinge wie Fäule und Holzbock sollten hier nicht vorkommen. Entscheidend für die Qualität dieses Material sind allerdings die Klebstoffe, die bei der Stabverleimung verwendet werden. In diesem entscheidenen Punkt schnitt das Material bei der Prüfung sehr gut ab.

    Nach numehr 10 Jahren weist das Fenster am eigentlichen Bambus-Material keine Schäden auf. Lediglich die Lackierung muss jetzt erneuert werden. Offensichtlich gab es damals Probleme in der Qualität der Tauchlackierung.

    Im Jahre 2014/2015 habe ich zwei weitere Bambus-Fenster an derselben Fassade einbauen lassen, und im Jahre 2020 wurde der Rest (eine große Fensterfront und ein Wintergarten-Anbau) mit Bambus-Elementen ersetzt. Die Probleme mit der Lackierung scheinen durch einen Wechsel des Fertigungsunternehmens gelöst. Nach sechs Jahren sind an stark witterungsbelasteten Stellen leichte Veränderungen an der Lackierung zu erkennen. Das Bambusmaterial selbst ist ohne Schäden geblieben, keine Quellerscheinungen oder Verzüge.
    Die Fertigungsfirma hat auch bei der Herstellung der großen Elemente im letzten Jahr 2020 große Sorgfalt und Qualität bewiesen, sehr saubere und hochwertige Arbeit. Es gab aufgrund der Corona-Krise Verzögerungen bei der Lieferung des Materials, aber die zugesagten Termine wurden weitgehend eingehalten, für mich ein ganz wichtiger Aspekt bei der Beurteilung von Handwerksfirmen. Allerdings bekommt man diese Fenster nicht zum Schnäppchenpreis. Aber nach 10-jähriger Erfahrung habe ich diese Investition nicht bereut.
    Herbert J.
  • Chris I.
    Lange habe ich im Fachhandel, Baumarkt und im Internet nach einem Terrassen Belag gesucht. Für mich als Schreiner war schnell klar, keine Steinplatten zu benutzen. WPC konnte ich auch schnell für mich, aus persönlicher Empfindung ausschließen. Ich war einen Schritt weiter, es solle Holz werden. Nur auch hier gibt es viele verschiedene Möglichkeiten in den unterschiedlichsten Preiskategorien. Günstige Dielen konnte ich schnell ausschließen, da diese meiner Meinung nur ein paar Jahre halten. Also stand das böse Wort Tropenholz im Raum, das ist eine persönliche Entscheidung, hier möchte ich niemanden bewerten. Ich habe dieses für mich ausgeschlossen. Bei der Suche im Internet bin ich dann auf die Bambusdiele gestoßen. Dieser Rohstoff hat all meine Erwahrungen erfüllt. Nach Kontaktaufnahme wurden noch ein paar Fragen und Details ausgetauscht. Der Bambus wurde schnell geliefert.

    Der erste Eindruck war super .Die Dielen waren sehr gerade, sauber, vorgeölt, ein angenehmer Geruch und von gleicher Qualität. An manchen Stellen wurde etwas nachgespachtelt Streichholz groß. Bei der Verlegung habe ich diese Seite nach unten genommen.

    Die Dielen sind alle gleich abgerundet, diese Rundung habe ich bei den Kopfseiten nachgearbeitet. Jede geschnittene Seite nachfräsen und mit etwas Öl den Kopf geschlossen.

    Das Material lässt sich gut sägen und nacharbeiten. Die Dielen bleiben gerade und müssen nicht bei der Montage mit Schraubzwingen verschraubt werden. Mit den mitgelieferten Montageklammern lässt sich jede Diele gut verschrauben.

    Das Deck muss nach der Verlegung nochmal mit einem Öl versiegelt werden. Laut Verkäufer solle ich das ganze Bambusdeck 2 mal im Jahr mit Ölen auffrischen. Das ist für mich voll ok, muss aber bei der Entscheidung für eine Bambus Terrasse berücksichtigt werden. Der Aufwand ist nicht besonders hoch- eine Stunde Arbeitszeit. Nur leider muss dann das Öl einziehen und die Terrasse kann einen Tag nicht genutzt werden. Die Terrasse kann sehr gut mit nacktem Fuß belaufen werden, keine Splitter.

    Leider muss die Terrasse nach dem sehr kalten Winter, etwas aufwändiger bearbeitet werden. Mit einem Spezial Reiniger saubermachen und neu versiegeln. Bei einem normalen Winter ist das nicht erforderlich.

    Ich würde mich jeder Zeit wieder für eine Bambus Terrasse entscheiden, wichtig ist jedoch , diese Terrasse auch zu pflegen. Es ist und bleibt ein Naturprodukt.
    Chris I.

SOCIAL MEDIA

Besuchen Sie doch einfach unsere Facebook Seite, um keine Neuigkeiten zu verpassen!